Bad Boy – die Rebellen, die sich nicht zähmen lassen


29 Mar
29Mar

Er ist Feuer und Flamme für dich, kontaktet dich, ihr trefft euch und dann plötzlich ist er auf Abstand. Warum? Was ist passiert?

Hast du sowas oder sowas ähnliches schon erlebt?

Bad Boys üben regelrecht eine magische Anziehungskraft auf Frauen aus. 

Sie verkörpern das klassische Männerbild. Genau das Gegenteil von den „lieben“ und bodenständigen Männern. Aber genau da liegt der Grund warum sich viele Frauen in deren Bann verlieren. 

Die Bad Boys sind dominant, durchsetzungsfähig, unabhängig und strahlen Freiheit aus. Geheimnisvoll und unergründet versuchen die Frauen diese Männer zu bändigen. Frauen sind von Natur aus auf diese Männer fixiert und werden unbewusst von dem primitiven Teil des Gehirns angezogen. Man fühlt sich beschützt. Der Grund liegt weiter zurück in unserer Evolutionsgeschichte. Zu Urzeiten waren die Frauen auf einen starken Mann, der in der Stammeshierarchie weit oben stand, angewiesen, denn ihr Überleben und die Fortpflanzung hing von ihm ab. 

Der selbstbewusste Mann als Kämpfer, Beschützer oder auch potentieller Erzeuger für Nachwuchs spricht die Frauenwelt vermutlich ganz unterbewusst auf einer nonverbalen Ebene an. 

Früher oder später setzt aber der rationale Teil des Gehirns wieder ein und erinnert dich daran, dass du keinen Kerl mehr brauchst, der dich vor „bösen Tieren“ beschützt. Denn diese Abenteuer und aufregenden Zeiten dauern nicht lange an, denn die Gefühle werden meist von erfüllter Sehnsucht und Geduldsspielen begleitet. 

Da ein Bad Boy genau weiß, wie er die Frau an sich ziehen kann, sorgt er häufig für ein Wechselbad der Gefühle, soweit, dass es Frauen gibt, die diesem Mann hörig werden, alles für ihn tun, nur um ihn nicht zu verlieren. 

So erkennst du einen Bad Boy: 

- er hat ein starkes Ego 

- er nimmt oftmals die Führung und entscheidet auch für dich 

- er ist besonders dominant 

- er meldet sich plötzlich nicht mehr so häufig 

- er tut, was er will und schert sich nicht um Normen 

- Er kommt zu spät zum Date oder gar nicht 

- er erzählt nur von sich 

- Er ist wenig bemüht Interesse zu zeigen 

- Er testet Grenzen aus wie weit er gehen kann 


Ein Tipp: Wenn Freunde sich Sorgen machen, wenn Außenstehende merken, dass dieser Mann ein Bad Boy sein könnte, es nicht ernst meint, sich selber auch hinterfragen. Es geht hier weniger darum, auf Freunde zu hören. Das weckt den Rebellen in uns und macht diesen Mann nur noch faszinierender. 

Oft wäre aber jegliche Zeit, so einen Mann zu zähmen, vergeblich. Natürlich gibt es Ausnahmen und es kann in manchen Fällen auch gelingen, einen Bad Boy zu bändigen. Er braucht neue und wechselnde Reize, damit er das Interesse nicht verliert. Mann muss bereit sein, sich zu verändern, die eigenen Bedürfnisse zurückzustellen. 

Was wir als Unabhängigkeit bei einem Bad Boy bezeichnen, ist vielleicht auch nur Unfähigkeit. Unfähig beständig zu sein. Regeln, Normen und Pflichten sind für den Bad Boy Gift. Sie lassen sich nicht zügeln. Sie tun was sie für richtig halten und irgendwann bleibt der andere auf der Strecke. Eine Beziehung mit einem Bad Boy birgt Risiken und Nebenwirkungen, wenn es überhaupt zu einer Partnerschaft kommt. Bad Boys folgen nur ihrem eigenen Weg. Er wird sich Niemandem unterordnen. 

Sie wurden vll. selber einmal verletzt und wollen, dass ihnen das nie wieder passiert. Sie bauen eine hohe Mauer auf und spielen die Rolle ohne zu bemerken, dass sie damit andere verletzen. Wahre Gefühle bleiben aus, denn Gefühle können zu Verletzungen führen. In gewisser Hinsicht leisten die Frauen einen Beitrag, die die Männer zu dem machen, was sie sind. Natürlich auch umgekehrt! 

Sie sind eigentlich typische Alleingänger, die sich bei Bedarf das holen, was sie gerade brauchen. Nicht zu vergleichen mit Narzissten

Ein echter Frauenheld braucht Abwechslung. Dies kann auch zu häufig wechselnden Affären & Beziehung führen. Aber braucht eine Frau sowas? 

Auch hier gibt es natürlich Ausnahmen, aber dann sollte man dies im Vorfeld auch gemeinsam entscheiden. Für diejenigen, die eine echte Partnerschaft suchen ist ein Bad Boy eine völlig falsche Wahl. 

Denn sie lassen sich erfahrungsgemäß nicht bändigen! Am Ende ist auch diese Phase zu Ende und das Beuteschema einer Frau ändert sich. 

Wir wollen alle das Gleiche, geliebt zu werden.

Ich wünsch allen, die diese Erfahrung gerade machen oder gemacht haben, dass sie einen Mann finden, der mehr als nur ein Abenteuer ist. 

Wer braucht schon einen Casanova?!


Eure Ramona

Besucht mich gern auf www.lebensberatung-kartenlegen.de

Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.
DIESE WEBSEITE WURDE MIT ERSTELLT